Diagnose Therapie versorgung

 

 

FunktionalitÄt und Ästhetik beim Zahnersatz

Je nach individuellen Voraussetzungen und persönlichen Erwartungen können moderne Zahnersatzmaßnahmen höchsten Ansprüchen gerecht werden.

Zahnersatz Möglichkeiten für unterschiedliche Ansprüche

Ein schönes strahlendes Lächeln gehört zu einer sympathischen Optik einfach dazu. Ihr Zahnarzt wird alles versuchen, Ihre vorhandenen Zähne zu erhalten. Doch kann es aus vielerlei Gründen zu Zahnverlust kommen. Wie kann man dann seine ansprechende äußere Erscheinung und seinen herzhaften Biss behalten?
Hier haben Sie unterschiedliche Möglichkeiten, um die Lücke wieder zu schließen. Welcher Zahnersatz am besten geeignet ist, hängt dabei von unterschiedlichen Faktoren ab.

Anspruch an Ästhetik

Zahnimplantate stellen eine moderne und fortschrittliche Lösung dar. Dank einwandfreier Optik sind sie auch für den Ersatz von Frontzähnen hervorragend geeignet. Kleinere Lücken oder feste Zahnpfeiler ermöglichen auch den Einsatz einer fest verankerten Brücke auf den eigenen Zähnen. Dank Verwendung von Vollkeramik wird ein ästhetisch perfektes Ergebnis erreicht.

Neben dem Anspruch an die Ästhetik bieten Implantate durch ihre feste Verbundenheit mit dem Knochen einen sehr stabilen Halt. Damit ist der Zahnersatz sicher. Ob damit ein einzelner Zahn ersetzt wird oder aber die Pfeiler im Kiefer für eine Brücke entstehen, ist der individuellen Situation und dem Bedarf des Patienten geschuldet. Grundsätzlich besteht der wesentliche Vorteil von Zahnimplantaten darin, dass ein maximal stabiler Halt gewährleistet ist und der Kieferknochen erhalten bleibt.

Funktionelle Belastung des Knochens

Bei einem Implantat bleibt die Belastung des Kieferknochens im Wesentlichen erhalten, was eine Atrophie verhindert. Eingefallene Wangen werden damit vermieden und eine einwandfreie Ästhetik ist geschaffen. Dies schaffen andere Optionen für Zahnersatz nicht, wobei bei diesen meist der mangelhafte Sitz ein noch größeres Problem darstellt. Dabei wird aufgrund wechselnder Druckvorgaben von außen an den Kiefer der Knochenabbau nicht nur nicht aufgehalten, sondern sogar noch beschleunigt.

Brücken als beliebte Methoden für einen Zahnersatz

Fehlen mehrere Zähne, kann auch eine Zahnbrücke die Lücke im Kiefer schließen. Dabei werden die Pfeilerzähne in unmittelbarer Nachbarschaft der Lücke so weit abgeschliffen, dass dafür Kronen eingesetzt werden. Diese tragen in der Folge die Zähne, die ersetzt werden müssen, in Form von Brückengliedern. Mit dieser Methode können drei bis maximal vier Zähne ersetzt werden. Wichtige Voraussetzung ist allerdings, dass die tragenden Zähne gesund und stabil im Knochen stehen und keine Parodontitis aufweisen. Ein großer Vorteil dieser Zahnersatzmethode ist der feste Sitz und ein geringerer Aufwand als bei Implantaten. Zudem zahlt die gesetzliche Krankenkasse einen festen Zuschuss. Ein wesentlicher Nachteil liegt allerdings darin, dass gesunde Zahnsubstanz abgetragen wird und die Zähne nach dieser Behandlung auch absterben oder frühzeitig komplett ausfallen können. 

Zahnimplantat oder Brücke - was ist besser?

Auf diese Frage finden Sie keine pauschale Antwort, denn welche Behandlung bei Ihrem Zahnverlust besser geeignet ist, ist von individuellen Faktoren abhängig. Während durch ein Implantat der Knochenabbau aufgehalten wird, ist diese Therapiemaßnahme intensiver in Sachen Aufwand und Kosten. Andererseits können Brücken durch das Beschleifen gesunde Zähne in Mitleidenschaft ziehen. Brücken sind ästhetisch durchaus überzeugend und punkten mit einem raschen Behandlungsergebnis und weniger Belastung für den Patienten. 

Vollprothesen bei kompletter Zahnlosigkeit

Welcher Zahnersatz für Sie geeignet ist, hängt natürlich auch davon ab, wie viele Zähne ersetzt werden müssen. Während Implantate und Brücken vor allem für einzelne Ersatzoptionen geeignet sin, ist eine Vollprothese bei kompletter Zahnlosigkeit oft die einzige Möglichkeit. Bestehend aus einer Kunststoffbasis, die farblich mit dem Zahnfleisch abgestimmt ist, sind hier Kunststoffzähne als komplette Zahnreihe gemacht.

Benötigen Sie eine Prothese für Ihren Oberkiefer, so bedeckt diese den kompletten Gaumen und den Kieferkamm. Der Halt ist aufgrund der Saugkräfte über den Flüssigkeitsspalt zwischen Prothese und Zahnfleisch gegeben. Im Unterkiefer bedeckt die Basis der Prothese einfach den Kieferkamm. Dabei ist die Auflagefläche wesentlich geringer als beim Oberkiefer. Außerdem ist aufgrund des beweglichen Mundbogens und der Wangen weitaus weniger Stabilität gegeben als im oberen Bereich.

Fazit

Abhängig von Ihrer individuellen Situation und des Zustandes Ihres Kiefers gibt es unterschiedliche Optionen für einen funktionierenden und stabilen Zahnersatz. Während Implantate als modernste und kompletteste Lösung angesehen werden, können auch festsitzende Brücken mit einem ästhetisch überzeugenden Ergebnis punkten.

Leiden Sie unter kompletter Zahnlosigkeit, ist der kostengünstigste Ersatz eine Totalprothese. Dabei muss Ihnen klar sein, dass die Prothese im Oberkiefer immer besser hält als im Unterkiefer. Implantate können hier unterstützend wirken, sodass auf den Kunststoffanteil, der den Gaumen bedeckt, verzichtet werden kann.

 

Q & A

Frage: Was ist von preisgünstigen Zahnersatzangeboten im Ausland zu halten?

Sowohl im europäischen Ausland wie beispielsweise in Ungarn oder Polen als auch in ferneren Ländern wie Thailand werden von Zahnärzten oder Kliniken Zahnersatzmaßnahmen angeboten. Diese sind durch das den Uterschied im allgemeine Preisniveau für Deutsche zum Teil erstaunlich günstig und können durchaus von hervorragender Qualität sein. Ziehen Sie jedoch in Betracht, dass eine Beteiligung der Krankenkasse meist nicht gegeben ist. Da Sie nicht vor Ort sind, können Sie die Qualität der Leistung nur schwer beurteilen. Auch bei unvorhergesehen notwendigen Folgemaßnahmen oder Ersatzansprüchen können erhebliche Probleme auftreten.

 

Über Uns

Durch frühzeitige Erkennung können Sie sich vor Augenerkrankungen wie Glaukom,Altersabhängiger Makuladegeneration und diabetischer Retinopathi schützen.

Augendiagnostikcenter sind Apparategemeinschaften von Augenärzten und haben das Ziel, sich gemeinsam im Netzwerk auf innovative Diagnostik stützen zu können. Es liegen ausführliche Beschreibungen der Krankheitsbilder wie auch der Diagnosemethoden vor.

Sie finden hochmoderne Möglichkeiten zur Augendiagnose in Ihrer Nähe. Bitte sprechen Sie Ihren Arzt an. Auch im Bereich der Kiefer- und Zahnmedizin gibt es regional hervorragende Fachärzte, Kliniken und Behandlungszentren. Bitte fragen Sie Ihren Arzt oder Zahnarzt.

Anfragen richten Sie bitte per Email an badcinfo4@ gmail.com oder nutzen Sie das Formular (vorübergehend deaktiviert)